Kein Happy End für unser B-Jungend nach Runde 4! Knapp an der Aufnahme zur Regionalliga gescheitert!

Nach mehr als spannungsgeladenen und nervenaufreibenden Turnieren, die am 28. April begonnen haben und im Juni jetzt mit der Eingruppierung zur Bezirksoberliga (bzü) endeten.

Ja, jetzt wo feststeht, dass es kein Hintertürchen mehr geben wird, spiegelt sich natürlich Enttäuschung wieder, dass ganz Große nicht erreicht zu haben. Trotzdem sollte bei genauer Betrachtungsweise genauso Stolz mitschwingen, denn die Jungs sind im Kreis der 12 besten Mannschaften in Hessen, es fehlten nur kleine Nuancen, nicht zu den 8 Mannschaften der Regionalliga zu gehören.

Respekt wie Coach Janis mit großer Unterstützung von Eric, Julian, Torwarttrainer Max und Betreuer/Organisator Markus sowie Physio Silke und Susanne in den knapp 3 Monaten für die Fortschritte der B-Jugend mit verantwortlich gewesen sind und natürlich für die Saison 2024/25 nicht lockerlassen werden!

Mit gutem Gefühl, weil noch besser vorbereitet (ein mehr als großes DANKE an HHV Carsten Habermann, der es uns ermöglichte für 2 h Training mit Harz in der Ense-Halle zu trainieren), als in Quali Runde 3, ging es am 02.06.24 mit dem altbekannten KVG Linienbus nach Dotzheim.

Unser Busfahrer Thorsten steuerte die wertvolle Fracht sicher zur Sporthalle Schelmengraben.

Für Spiel 1 angesetzt HSG Lohfelden – TV Großwaldstadt Junioren.

Großwaldstadt galt mit Dotzheim/Schierstein als großer Favorit auf die ersten beiden Plätze und es war in diesem Match angedacht, erstmal sich gut aus der Affäre zu ziehen und einen ordentlichen Start in das Turnier zu finden!

Die Jungs brauchten nicht lange, um aus dem 0:2 auf 2:2 zu stellen. Unser Goalkeeper Janis entschärfte gleich zu Beginn viele 100% Torchancen! Damit steigerte sich die Jungs in der Abwehr und halfen sich gegenseitig aus! Nach 10 Minuten konnten wir uns auf 3 Tore absetzen und die Verunsicherung des Topfavoriten war bis auf die Tribüne spürbar. Zum Seitenwechsel lagen wir mit 8:6 vorne und die wir blieben in Front. Bis 5 Minuten vor Ende konnte die knappe Führung gehalten werden und alles was Großwaldstadt versuchte, wir hatten immer eine passende Antwort! Zum Ende taten sich die Jungs ebenfalls schwer, den Ball im Tor unterzubringen! So gingen die Junioren der TV erstmals 4 Minuten vor dem Ende mit 13:12 in Front. Es wurde jetzt auf beiden Seiten hektisch und es war nicht einfach, die Übersicht zu behalten. Am Ende ein gerechtes 14:14! Ein Bonuspunkt, der absolut nicht geplant war!

Zweites Match sollte den Weg zum 3. Platz – der zur direkten Qualifikation Regionalliga führte – ebnen, aber gegen einen von Beginn an unbequeme Gegner der HSG Goldstein/Schwanhausen sind wir nie wirklich an unser Leistungszenit gekommen. Vielleicht haben die Jungs den Gegner zu leicht genommen…

Wir kamen zwar ordentlich in die Begegnung und die 6:4 Führung hätte für Ruhe in den eigenen Reihen sorgen können, aber schon zur Halbzeit stellte unser Gegner auf 2 Kreisläufer um und mit diesem taktischen Schachzug konnten die Jungs keine Lösung in der Abwehr finden. Dadurch liefen wir immer einen Rückstand hinterher. Wiederum Janis mit spektakulären Paraden holte uns zurück ins Spiel und 3 Minute vor Ende gar zur 17:16 Führung. Statt aber abgeklärter die letzten Minuten über die Runde zu bringen, unterliefen uns viele Ballverluste, die der Gegner eiskalt bestrafte und wir standen am Ende ohne Punkte da! Endergebnis 18:19!

Jetzt hatten wir es nicht mehr selbst in der Hand und mit Dotzheim/Schierstein einen Gegner vor der Brust, der vor Selbstvertrauen strotzte! Noch in Schockstarre von der unnötigen Niederlage, erreichte keiner von den Jungs Normalform und man hatte als Zuschauer das Gefühl, dass alle, die auf dem Spielfeld gewesen sind, froh waren, dass das Spiel endlich abgepfiffen wurde. Endstand 11:26!

Im letzten Game gegen HSG Eppla ist der Druck nun gewichen und die Jungs zeigten vor allem im Angriffsmodus eine spielerisch tolle Leistung! Bis zum 9:4 lief es wie aus einem Guss und mit 15:11 lag man zur Pause vorne! Beste Leistung an diesem Tag! Leider konnten die Unseren das Level nicht halten und 10 Minuten vor Abpfiff ging fast gar nichts mehr und Eppla zog von 19:18 auf 26:22 davon! Trotzdem sah man in der ersten Halbzeit deutlich, wenn die erste und zweite Welle mit Tempo gespielt wird, dass (noch) vieles möglich ist!

Danke an alle Beteiligten – Verein, das Team, Eltern, Busfahrer, Fans, Trainer, Betreuer, Physio und die Sponsoren nicht zu vergessen – die 3 heiße Qualifikationsturniere möglich gemacht haben!

Folgende Spieler und Torhüter haben für aufregende und spannende Matches bei den 4 Runden der Qualifikation gesorgt:

Torhüter:  Marco Wu und Jannis Musick

Spieler: Noel Schmidt 17/3, Aurel Schäffer 6, Moritz Hesse 1/1, Mika Baierl 8/1, Sönke Thielemann 2, Jakob Steffek, Philip Eckhardt 1, Justus Goldmann 11, Milo Schmidt 1 , Phil Mölck 4, Mika Philipsen 15

In Runde 4 nicht auf dem Spielfeld: Bartek Gajdeczka, Bennet Hinz, Finn Deiseroth und Simon Schubert