1. Frauen – SVH Kassel 32:33 (20:16)

Positiver Abschluss trotz Niederlage

Am Samstagnachmittag bestritten wir unser letztes Spiel gegen die Damen des SVH Kassels. Das Hinspiel hatten wir mit einer deutlichen Niederlage aus der Hand gegeben, im Rückspiel wollten wir daher nochmal Gas geben.

Das Spiel verlief bis zur 10. Minuten auf beiden Seiten ausgeglichen, bevor sich die Gäste in der 15. Minute erstmals mit 3 Toren absetzen konnten. Dies lies uns aber relativ kalt und wir holten den Abstand durch Tore von Johanna Merkes, Melanie Alsfeld und Lena Griesmeier wieder auf. Mit diesem 3:0 Lauf begann bei uns die heiße Phase und wir konnten uns, vor allem durch unser Tempo-Spiel auf den Außenpositionen und unserem Kreis (Jana Stede), zwischenzeitlich mit 5 Toren absetzen. In die Halbzeit gingen wir mit einem Vorsprung von 20:16.

Das Spiel war aber noch nicht vorbei – das wussten sowohl wir als auch die Gäste. Bis zur 38. Minute konnten wir den 4-Tore Vorsprung halten, bevor wir uns eine bittere Schwächephase leisteten und 8 Minuten lang kein Tor erzielten. Das wiederum nutzten die Gäste gnadenlos aus und erzielten in der 46. Minute den Anschlusstreffer zum 26:25. Nun hieß es nochmal alle Kräfte zu mobilisieren und den Vorsprung zu halten. In dieser wichtigen Phase verloren wir den Faden und konnten uns trotz doppelter Überzahl nicht weiter absetzen, sondern ermöglichten es den Gegnerinnen sich bis zur 55. Minute mit 3 Toren abzusetzen (30:33). Es folgte eine sehr heiße Schlussphase, in der wir uns bis zur 59. Minute wieder auf 32:33 herankämpften. Es gelang uns allerdings nicht das Spiel zu unseren Gunsten zu drehen, weil wir in den letzten Minuten zu viele Bälle an die Türhüterin der Gäste vergaben.

Schlussendlich können wir aber stolz auf uns sein, im letzten Spiel noch einmal diese starke Leistung gezeigt zu haben und somit unseren Trainern einen positiven Abschluss gegeben zu haben.

Somit beenden wir die Saison auf einem durchschnittlichen 6. Platz und freuen uns dann doch auf eine kleine Handballpause ohne unseren geliebten Sport.

Es spielten:
Tor: Junge, Wimmer
Feld: Stede (6), Merkes (6), Alsfeld (4), Börger (4/1), Hieronymus (3), Verzani (3), Griesmeier (3/1), Schmid (2), Herbst (1), Pugh, Mohr