HSG Hoof/Sand/Wolfhagen I – 1. Männer 27:28 (13:13)

Nach einer guten Trainingswoche und mit der Rückkehr von Jonas und Patrick in den Kader wollten wir von Beginn an mit Tempospiel und konzentrierter Abwehrarbeit wieder die eigenen Stärken ausspielen. Dies gelang in den ersten 15 Minuten der Partie auch sehr gut. In der Abwehr ließen wir uns vom Überzahlspiel der Heimmannschaft nicht aus der Ruhe bringen, da diese immer wieder den siebten Feldspieler auf die Platte schickte.

Doch nach dem Treffer zum 12:6 nach 18 Minuten kam ein Bruch in unser Angriffsspiel. Wir ließen zahlreiche Chancen, teils frei im Gegenstoß, liegen und konnten erst in der letzten Minute der ersten Hälfte wieder treffen – Jannis netzte im Gegenstoß zur 12:13 Führung, die jedoch nochmal gekontert wurde. So ging es mit 13:13 in die Pause.

In der zweiten Hälfte galt es weiter mutig mit sicheren Passspiel, gut vorbereiteten Wurfchancen und Überzeugung im Abschluss an die ersten Minuten der Partie anzuknüpfen. Dies gelang zunächst gut und wir konnten uns schnell eine 15:18 Führung erspielen. Die Verunsicherung der letzten Wochen kam nun zurück und die Heimmannschaft nutze unsere Fehler Mitte der zweiten Hälfte gnadenlos aus. Fehlpässe, unnötige Gegenstöße und eigene Fehlwürfe luden dazu ein, das Spiel zu drehen. So mussten wir nach 50 Minuten beim Stand von 24:21 für die HSG HoSaWo mit einer emotionalen Auszeit nochmal alle Kräfte sammeln. Unser Team zeigte die geforderte Reaktion und agierte die letzten Minuten mit viel Wut im Bauch, ob der wieder nicht konstanten Leistung über die gesamte Spieldauer. Das hohe Tempo half uns wieder zu verkürzen, ehe 40 Sekunden vor dem Ende der Siegtreffer gelang.

Für die nächsten Spiele können wir vor allem an der Leistung im ersten Viertel anknüpfen und müssen weiter an der Konstanz im Spiel arbeiten.

Nächste Woche geht es weiter zu Hause gegen die HSG Zwehren. Anwurf ist am Samstag um 18:30 Uhr.

Es spielten:
Tor: Lohrbach, Jahn
Feld: Kördel 11/7, Mohr 6, Vogel 2, Rohr 2, Lamsbach 2, Merwar 1, Löber 1, Thamm 1, Gräbedünkel 1, Gummich 1, Beinhauer, Peter.