MT Melsungen testet in Lohfelden gegen Großwallstadt

Um im Februar gut gewappnet in die zweite Saisonhälfte zu starten, absolviert die MT Melsungen, das Überraschungsteam der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga, im Rahmen seines vierwöchigen Vorbereitungsprogramms drei Testspiele. Das einzig öffentlich ausgetragene steigt am 25. Januar in Lohfelden. Gegner in der Halle der Gesamtschule Söhre ist der TV Großwallstadt.

Dainis Kristopans (Foto: A. Käsler)

Derzeit läuft die Handball-Europameisterschaft und mehrere Profis des heimischen Bundesligisten sind dort mit ihren Nationalmannschaften im Einsatz. In der  DHB-Auswahl vertritt Timo Kastening die Farben der MT Melsungen. Weitere Cracks laufen für Island, Montenegro, Ungarn und Kroatien auf. Wer von diesen Nationen wie lange noch im Rennen ist, ist derzeit noch nicht abzusehen. Wie auch immer, die MT wird am 25. Januar in Lohfelden auf jeden Fall eine hochattraktive Besetzung aufs Feld schicken. So dürfen sich die Fans dort unter anderem auf Stars wie Dainis Kristopans, mit 2,15 m längster Bundesligaspieler, Erik Balenciaga, mit 1.68 m kleinster Bundesligaspieler, Julius Kühn und Adam Morawski freuen.  

Am 3. Februar wird es erstmalig nach der EM-bedingten Ligapause ernst für die MT Melsungen. Dann geht es im DHB-Pokal bereits um den Einzug ins Final Four. Gegner und Gastgeber in diesem Duell ist Zweitligist TuS N-Lübbecke. Acht Tage später steigt das Top-Spiel in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga, wenn die MT beim Tabellenführer SC Magdeburg antreten muss.

Erik Balenciaga (Foto: A. Käsler)

Die Rotweißen sind die Überraschung der laufenden Saison. Nach 19 Spieltagen rangiert das Team von Trainer Roberto Garcia Parrondo unter den Top-Five der “stärksten Liga der Welt”. “Unabhängig vom Tabellenplatz finde ich es beeindruckend, wie geschlossen die Mannschaft auftritt, wie sie den Teamgedanken nach Außen trägt und mit großer Bereitschaft in jedem Spiel Kampf und Einsatz zeigt”, bringt Sportvorstand Michael Allendorf den Charakter der “neuen” MT auf den Punkt. Sie setzt immer besser die Philosophie von Roberto Garcia Parrondo um. Zudem wurden mit Dainis Kristopans vom amtierenden französischen Meister Paris Saint Germain, Adrian Sipos vom ungarischen Meister Veszprém und Erik Balenciaga von Fenix Toulouse drei hervorragende Neuzugänge verpflichtet, die schon jetzt aus dem Kader nicht mehr wegzudenken sind. 

Testgegner TV Großwallstadt kommt mit zwei ehemaligen MT’lern: Trainer Michael Roth, der von 2010 bis 2018 die sportlichen Geschicke der Melsunger bestimmte, und Stefan Salger, der von 2019 bis 2021 im rechten Rückraum für Torgefahr sorgte. Beide heuerten zu Saisonbeginn bei den Mainfranken an. Für Michael Roth schließt sich damit ein Kreis, der 61-Jährige coachte den Traditionsclub schon einmal von 2004 bis 2009 – damals noch in der Ersten Bundesliga. Der erste Meister der ab 1977 einteiligen höchsten deutschen Spielklasse musste 2013 den Abstieg hinnehmen. Nach zwei Intermezzi in der 3. Liga gehört Großwallstadt nun im vierten Jahr in Folge zu den Säulen der Zweiten Handball-Bundesliga. Die Blauweißen liegen nach der Hinrunde als Tabellensiebter genau im Soll, denn als Saisonziel war im Sommer ein einstelliger Tabellenplatz ausgegeben worden. – Funfact am Rande: Die Mainfranken gastierten 1997 schon einmal in Lohfelden, auch in einem Testspiel gegen die MT Melsungen – damals noch als Erstligist und mit Welthandballer Jackson Richardson im Aufgebot.

Am Spieltag öffnet die Hallenkasse um 17:30 Uhr, Anwurf ist um 19:00 Uhr. Die Karten kosten 10 Euro (Erwachsene) und 7 Euro (Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre). Das HSG-Team versorgt die Fans wie immer mit Getränken und Würstchen vom Grill.