1. Frauen – SHG Hofgeismar/Grebenstein 32:17 (13:8)

Sahnetag von Wimmer & Rieger

Im wichtigen Spiel gegen Hofgeismar, in dem wir auf alle Fälle die zwei Punkte holen mussten, galt es sich besser zu präsentieren als im vergangenen Spiel gegen Bad Wildungen.

Gesagt-getan. Nach einem ausgeglichenen Spielbeginn konnten wir uns ab der 9. Minute mit drei Toren in Folge frühzeitig absetzen und gaben diese Führung die gesamte Spielzeit über nicht mehr her. Unsere Torfrau Lina zeigte zudem eine überragende Leistung und hielt bereits in der 12. Minute den ersten von fünf 7-Metern. Die Auszeit der Gäste pushte uns noch mehr und wir konnten uns in den darauffolgenden 18 Minuten einen komfortablen Halbzeitstand von 13:8 Minuten erarbeiten.

In der zweiten Halbzeit hieß es technische Fehler nochmal zu minimieren, aber grundlegend an die Leistung der ersten Halbzeit anzuschließen. Gleich in den ersten 6 Minuten konnten wir den Vorsprung auf 8 Tore ausbauen (19:11). Wiederholt parierte Lina die nächsten 7-Meter und fischte ein ums andere Mal die freien Bälle weg, die doch einen Weg durch unsere starke Abwehr fanden. Durch viel Tempo, gute Zusammenspiele und konsequent genutzte Chancen erzielten wir vor allem aus dem Rückraum immer wieder schöne Tore. Zu erwähnen ist heute auch die überragende Leistung von Selle, die nach Belieben einnetzte und auch vom 7-Meter-Punkt sicher verwandelte. Die zweite Halbzeit spielten wir so souverän zu Ende und konnten uns mit einem 32:17 Sieg selber beschenken.

Am kommenden Freitag gastieren wir schon zum Rückspiel gegen die Damen aus Hofgeismar. Anpfiff ist um 20 Uhr in der Halle der Heinrich-Grupe-Schule in Grebenstein. Wir freuen uns wie immer über lautstarke Unterstützung!

Es spielten:

Tor: Wimmer, Link, Junge
Feld: Rieger (13/6), Zappe (6), Börger (5), Schmid (3), Wenderoth (2), Alsfeld (1), Mohr (1), Pugh (1), Pfeil, Herbst