JSG Eschbach/Gonzenheim – Mnl. Jugend B 36:23 (15:11)

B-Jugend verkauft sich im ersten Platzierungsspiel völlig unter Wert!

Am ersten Adventswochenende sind wir nach Frankfurt aufgebrochen, um in der Oberliga-Platzierungsrunde den guten Trend gegen JSG Eschbach/Gonzenheim fortzusetzen.

Der Start ins Spiel verlief zunächst etwas holprig, ein 7 Meter wurde verworfen und die Jungs mussten sich auf die körperlich starken Rückraumspieler der Eschbacher erstmal einstellen.

Noel brachten uns nach 4 Minuten auf die Anzeigetafel zum 1:2. Nun nahmen die Jungs Fahrt auf und Jannis im Tor wurde zum wichtigen Faktor in Halbzeit 1. Die Abwehr steigerte sich und Lasse auf der Spitze störte immer wieder den Lauf im Angriff des Gegners. Die unseren blieben jetzt hartnäckig dran und Mika Philippsen zeigte erneut, dass sein Entscheidungsverhalten gut ausgeprägt ist, entweder traf er selbst oder spielte 2 Mal Paul auf Linksaußen frei, der sicher verwandelte. Es ging jetzt hin und her, durch Tore von Noel, Lasse und Aurel blieben wir nach 19 Minuten der Heimmannschaft dicht auf den Fersen (8:9)! Die Jungs nahmen den Kampf an und Aurel konnte gar durch seine Sprintqualität beim Tempogegenstoß dem JSG Spieler fair den Ball rausspielen!

Es kam dann aus unerklärlichen Gründen zu einem Bruch im Angriffsspiel, bei dem die Schiedsrichter einen großen Anteil dazu beitrugen. Sie pfiffen uns reihenweise Schrittfehler ab und die Vorteilsauslegung entschieden sie zum großen Teil gegen uns. Es wäre in Ordnung gewesen, wenn sie es auf beiden Seiten geahndet hätten!

Wir ließen uns dadurch sehr verunsichern und die Erklärung ist dann auch leicht: 5 technische Fehler in 5 Minuten, gleich einen Rückstand von 9:14. Somit gingen wir mit einem 4 Tore Rückstand in die Pause.

Mit Sicherheit hat unser Coach Janis die Jungs in der Kabine motiviert und taktisch gut eingestellt, dass in der zweiten Hälfte noch alle Chancen blieben, um etwas Zählbares mitzunehmen. Es sollte für uns dann aber ganz anders kommen. Zunächst handelte sich Paul eine 2 Minuten Strafe ein, bei dem die Schiris die Regelauslegung zu der ihren machten und ihm 2+2 aufbrummten, weil er nicht zur Wechselzone rausgegangen ist! Somit sind gleich zu Beginn alle guten Vorsätze dahin gewesen und die Gastgeber zogen auf 12:20 davon. Zugegeben wir machten es ihnen auch oft zu leicht, weil selbst klare Torchancen nicht in zählbares verwandelt wurden und die Jungs im Tempo nachließen und sich immer mehr in Einzelaktionen verstrickten. Es wirkte oft schwerfällig, währenddessen der Gegner nur so vor Selbstbewusstsein strotzte und immer wieder über die Mitte zu leichten Toren kommen konnte. Der Vorsprung wuchs so stetig an, dass am Ende eine mehr als klare 23:36 Niederlage stand, die nach Halbzeit 1 nicht zu erwarten war, denn die Jungs haben weit besser gespielt, als es das Ergebnis aufzeigt!

Nun steht für dieses Jahr kein Spiel mehr an und deshalb danken wir allen Beteiligten unseres Vereins für die tolle Unterstützung im Hintergrund! Wir wünschen allen Freunden und Gönnern eine schöne Vorweihnachtszeit und ein frohes neues Jahr! Wir sehen uns hoffentlich wieder gesund und gestärkt zum ersten Heimspiel am 20.01.2024, um 12:30 Uhr gegen den TuS Holzheim!

Im Tor:
Marco Wu und Jannis Musick
Im Feld:
Noel Schmidt 5, Aurel Schäffer 2, Mika Baierl, Lasse Salzmann 3, Etienne Recknagel 2, Justus Goldmann, Kaan Teker, Clemens Rode 1, Phil Mölck, Paul Reinemund 2, Mika Philipsen 8/2