Mnl. C-Jugend – TV Külte 30:24 (16:9)

Am vergangenen Samstag war Heimspieltag der HSG Lohfelden Vollmarshausen. Viele unserer Mannschaften durften vor heimischer Kulisse ihr Können unter Beweis stellen. Unsere männliche C Jugend startete um 12:45 Uhr mit dem Auftaktspiel gegen die Gäste vom TV Külte. Und eins vorweg: Es war ein sehr erfolgreicher Start!

Schon vorab stellten die Trainer Markus Schmidt, Julian Schmidt und Jan Keilmann die Mannschaft auf die Gäste sehr gut ein. Denn die Gastmannschaft hatte mit Peter Schiebel einen Spieler in Ihren Reihen, der mit Abstand die meisten Tore seines Teams erzielt. Doch das Trainerteam setzte – taktisch klug – Clemens auf den Gästespieler an. Dass dieser nicht auszuschalten war, war jedem klar. Dennoch konnte man den Spielfluss der Gegner sehr gut stören.

Das Spiel startete und wir gingen sofort in Führung. Diese sollte das gesamte Spiel nicht mehr abgegeben werden. In den ersten 6 Minuten übernahm Milo immer wieder Verantwortung und erzielte mit seinen unnachahmlichen „Wacklern“ drei saubere Tore.

Die Jungs waren super motiviert und Jannis im Tor gab den nötigen Rückhalt! Immer wieder parierte er frei geworfene Bälle und brachte die Gegner zur Verzweiflung. Durch die vielen gehaltenen Bälle konnten immer wieder Tempogegenstösse eingeleitet werden. Diese nutze unser Flügelflitzer Moritz und erzielte 2 Tore kurz hintereinander zum Stand von 11:5.

Kurz vor der Halbzeit wird Hannes rüde gefoult und wir erhalten einen 7 Meter, der von Clemens souverän in die Maschen des Netzes gepeitscht wurde.

Halbzeitstand 16:9.

An dieser Stelle sollen jedoch nicht nur die Leistungen der Spieler erwähnt werden. Unser Sport kann nur ausgeübt werden, wenn neben den Mannschaften auch Schiedsrichter auf dem Feld stehen und das Spiel leiten. Und unser heutiger Schiedsrichter – Thorsten Rücker – hat wirklich sehr gut gepfiffen. Mit einem guten Auge und viel Fingerspitzengefühl. Also vielen Dank dafür!

Doch zurück zum Spiel. Nachdem die Mannschaften aus der Kabine kamen übernahm Laurin geschickt die Verantwortung. Er spielte „wieselflink“ und erhöhte dadurch den Druck auf die Gäste. Diesen Druck konnte Jakob perfekt nutzen und belohnte sich mit sehenswerten Toren.

Und nun kam wieder Jannis. Wir erhielten einen Strafwurf gegen uns. Jannis hielt den 7 Meter und sogar den folgenden Nachwurf! Auch danach vernagelte er das Tor und trug entscheidend zum Sieg seiner Mannschaft bei. Schade, dass Nationaltrainer Alfred Gislason die Nominierungen für die Torhüter für die anstehende Europameisterschaft schon ausgesprochen hat.

Zum Ende konnte die Mannschaft aus Külte ein wenig Ergebniskorrektur betreiben, dennoch siegten wir mit 30:24.

Die Zuschauer sahen eine tolle Mannschaftsleistung und freuen sich auf das nächste Spiel am nächsten Freitag um 19:00 Uhr bei der TSG Wilhelmshöhe.

Es spielten:

Im Tor: Jannis Musick, Malte Löber
Im Feld: Clemens Rode 14, Liam Recknagel 5, Jakob Steffen 4, Milo Schmidt 3, Laurin Rohr 2, Moritz Hesse 2, Mika Trachsel, Simon Schubert, Lasse Schwalm, Magnus Anacker, Joris Scheve, Hannes Dömlang.

Trainer: Markus Schmidt, Julian Schmidt, Jan Keilmann.

Bericht: Rene Recknagel