Die Frauen I stellt sich weiter vor

Die Vorbereitung absolviert, das erste Spiel gespielt und dann kam der Spielbetrieb wieder zum Stillstand. Verständlich in dieser Zeit ist die Entscheidung des HHV. Die Gesundheit der Spielerinnen und die Bekämpfung der Ausbreitung von Covid 19 müssen auch im sportlichen Fairplay getragen werden. Deshalb werden wir die Zeit nutzen weiter unsere Spielerinnen vorzustellen. 

Mit individuellen sportlichen Einheiten halten sich die Spielerinnen fit und die interne Kommunikation läuft sehr gut. 

Herzlich begrüßen möchten wir die Spielerin Linda Grede. Bekannt von der Bank der 1. Männer nun auch aktiv am Ball im Verein. 

Name: Linda Grede
Position: Kreis
Rückennummer: 15
Meine Mannschaft ist für mich: noch neu
Wie motiviere ich mich für/in einem Spiel: bin immer motiviert
Solang spiele ich schon Handball: mit Unterbrechung 17 Jahre
Spiele ich kein Handball, dann: treibe ich anderen Schabernack
Meine Spezialität auf dem Spielfeld ist: dumm gucken
Diese Handballregel habe ich bis heute nicht verstanden: falsche Sperre
Wenn ich an die HSG Lohfelden/Vollmarshausen denke, denke ich an: eiNe familiäre Atmosphäre und ich habe gehört, die können auch außerhalb des Spielfeldes einiges „wegstecken“.
Als Vereinskind habe ich gelernt, dass: ich kann nicht bei allen Vereinsaktivitäten mithalten 😉

Die Mannschaft über Linda

Vor ungefähr vier Monaten haben wir unsere Linda kennengelernt. Am Trainingswochenende kam sie bei uns ins Training und wurde direkt mit aus unser Mannschaftsbild gezogen. Spätestens dort war ihr klar, dass es keine Möglichkeit gibt unserer Mannschaft abzusagen. Somit war sie direkt ein Teil der Mannschaft. Immer und immer wieder berichtet sie von ihrem „Alleinhaus“, wo sich glücklich mit ihrem Hund Nelson lebt. Trotz ihrer kurzen Zeit bei uns hat sich sich, durch ihre offene, herzliche und sehr extrovertierte Art, so gut integriert, dass man meinen könnte sie sei schon immer da gewesen. 

Und ganz wichtig für unser Team ist unsere Kapitänin.

Ann-Kathrin Hieronymus

Sie ist das Sprach(r)ohr der Mannschaft und hält den Haufen zusammen. Wer sie schon mal spielen gesehen hat, weiß wie sie den Ton in der Abwehr angibt und gern auch mal die geballte Faust zur Hallendecke reckt, wenn sie oder eine ihrer Mitspielerin erfolgreich den Angriff abgeschlossen hat. 

Selbstverständlich wir sprechen von:

Name: Ann-Kathrin Hieronymus
Position: RM
Rückennummer: 22
Meine Mannschaft ist für mich: der verrückteste Haufen den ich kenne.
Wie motiviere ich mich für/in einem Spiel: indem ich auf die Uhr schaue und denke „ach soo lange ist nicht mehr“🤣
Solang spiele ich schon Handball: seit meinem 5. Lebensjahr
Spiele ich kein Handball, dann: verbringe ich gern Zeit mit der Familie und meinen Freunden
Meine Spezialität auf dem Spielfeld ist: andere zu motivieren und den Ball zu verteilen
Diese Handballregel habe ich bis heute nicht verstanden: …da gibt es so einige
Wenn ich an die HSG Lohfelden/Vollmarshausen denke, denke ich an: meine 2. Großfamilie!!!
Als Vereinskind habe ich gelernt, dass: es leicht ist auch mal den ganzen Tag in der Halle zu verbringen

Die Mannschaft über Annki:

Unser Kapitän Ann-Kathrin. Neben ihrer lustigen, ehrlichen und verrückten Art, die uns im Training den einen oder anderen Lacher beschert, kann man ihr alles erzählen und zählt somit zählt sie ein wenig zur „Mutti“ der Mannschaft. Zu jeder Situation hat sie den passenden Spruch und haut diese auch gerne mal raus. Spielerisch ist sie als Rückraum Mitte ein wichtiger Bestandteil im Mittelblock der Abwehr und eine Spielmacherin in dem Angriff. Sie verteilt die Pässe präzise an den Kreis und hat immer eine gute Spielübersicht. Als ausgebildete Physiotherapeutin ist sie ein großer Mehrwert für die Mannschaft, da sie unsere kleinen Weh-Wehchen im Handumdrehen lindern kann.

Freut euch auf weitere Informationen und Vorstellungen unserer Mädels. Bleibt gesund!